Fotostipendium »Hannover Shots«

Alle zwei Jahre schreibt die  S HannoverStiftung das Stipendium "Hannover Shots" für Fotografen aus. Es ist auf dokumentarische Fotografie ausgerichtet und mit 10.000 Euro dotiert. Angesprochen werden professionelle Fotografinnen und Fotografen aus Deutschland. Der Stipendiat wird nach Hannover eingeladen, um sich vor Ort fotografisch mit einem selbst gewählten, spezifischen Thema auseinanderzusetzen. Ziel ist es, den Mikrokosmos der Stadt Hannover mit einem interessierten und offenen Blick zu betrachten und festzuhalten. In einer Ausstellung wird die in Hannover entstandene Arbeit präsentiert. Die nächste Ausschreibung startet voraussichtlich im Herbst 2016.

Vom 15. April bis 8. Mai 2016  wird die Ausstellung "Mittelland" des Stipendiaten Göran Gnaudschun in der Galerie für Fotografie (GAF) in Hannover gezeigt. Die Serie besteht aus Porträtfotografien und Stadtlandschaften. Sie entstand im Rahmen des Stipendiums "Hannover Shots".

Eröffnung: 14. April 2016, 19 Uhr / Einführung: Ingo Taubhorn (Deichtorhallen Hamburg) // Künstlergespräch: 28. April 2016, 18.30 Uhr mit Florian Ebner (Museum Folkwang, Essen)

Fotografen bekommen die Möglichkeit, ihre interessante, überzeugende Projektidee für Hannover vor Ort unzusetzen und eine Ausstellung zu gestalten.

Der in Potsdam lebende Fotograf Göran Gnaudschun ist Meisterschüler des Leipziger Professors Timm Rautert. 2016 ist er Stipendiat der Villa Massimo in Rom.

Fotostipendium